Saubere E-Autos brauchen sauberen Öko-Strom

26.04.2017 17:03

Dank neuer Modellentwicklungen der Automobilhersteller ist die Elektromobilität endlich in der Gegenwart angekommen und wird langsam aber unaufhaltsam „massentauglich“. Aktuelle Förderungen, die ab 01. März 2017 in Deutschland ausgeschüttet werden, unterstützen nicht nur die Investition in Elektroautos, sondern auch die Anschaffung und Installation von Ladeinfrastruktur. 

Ihr stärkstes Potenzial entwickelt zukunftsweisende Elektromobilität, wenn die Ladeinfrastruktur mit alternativen Energien, zum Beispiel aus einer Photovolataik-Anlage, betrieben wird. Das heißt: Saubere Autos verbrauchen ökologisch sinnvoll erzeugten Strom und fahren somit lokal emissionsfrei. Die Zukunft der Energieversorgung liegt nach wie vor in der Sonnenenergie, genauer gesagt in selbst erzeugtem PV-Strom und einem intelligenten Energiemanagement. 

Perfektes Management von Photovoltaik, Stromladestation und ElektroautoElektromobilität und Smart Home

Durch die laufende Preisentwicklung für stationäre Stromspeicher wird es nun auch für Privathaushalte immer interessanter, Sonnenenergie über Photovoltaikanlagen zu nutzen und den selbst produzierten Strom über intelligente Steuerungen im Smart Home selbst zu verbrauchen, vorzugsweise auch, um das Elektroauto zu betreiben. Immerhin wird das E-Mobil zum größten Verbraucher im Haushalt und verdoppelt in etwa den Energieverbrauch eines Haushaltes pro Jahr. Die Steuerung des Energieflusses im Haus ist vor diesem Hintergrund besonders interessant. Abhängig vom Stromertrag einer PV-Anlage und dem Energieverbrauch des Haushaltes kann mit einer Loxone Smart Home Lösung das E-Auto mit einer KEBA P30 c-series Home Wallbox absolut stromsparend geladen werden. Smart Home Lösungen für Elektromobilität sind die ideale Verbindung von Photovoltaik, Energiemanagement, Stromladestation und Elektroauto.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.